E-Zigaretten Kosten

23. Juli 2014

Kostenkalkulation der e-Zigarette: Um die Kosten von elektronischen Zigaretten oder auch E-Zigaretten genannt, einschätzen zu können, geben wir Ihnen hiermit eine erste Kosteneinschätzung. Dabei ist zu beachten, dass das elektronische Rauchen der E-Zigaretten einen relativ hohen Erstanschaffungspreis bedarf. Dieser setzt sich durch den laufenden Ersatz von Verschleißteilen wie Akku, Verdampfer (Vaporisierer) und der Depots (Liquids) zusammen. Im E-Zigaretten Starter-Set enthalten sind meist, alle Dinge welche Sie zum betreiben einer elektronischen Zigarette benötigen. Die Akku-Aufladung der elektro- Zigarette, wird mittels USB oder USB Strom-Adapter gewährleistet. Nikotindepots, welche in verschiedenen stärken (0-mg, 6-mg, 12-mg, 18-mg und für die ganz starken Raucher auch mit 36-mg) erhältlich sind, werden meist ebenfalls im Starter Set zu Auswahl angeboten. Leider gibt es bisher noch keine Standards welche die Suche nach einer geeigneten E-Zigarette erschweren. Dies hat zu Folge, dass die genannten Verschleißteile wie: Akku, Verdampfer, Nikotin-Depots in ihrer Qualität große Unterschiede in Sachen Ergiebigkeit aufweisen. Zum derzeitigen Zeitpunkt schätzen wir ein, dass die Haltbarkeit eines Startersets mit einer durchschnittlichen Gebrauchsabnutzung etwa 1,5 Jahre beträgt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, ihnen auf dieser E-Zigaretten Informationsseite die Suche nach einem geeigneten E-Zigaretten Starter Set, und ihnen durch unsere Erfahrungen mit unzähligen E-Zigaretten die Suche nach der besten und für Sie komfortabelsten “E-Zigaretten Lösung” abzunehmen. Das Starter Set / Erstanschaffung: Das von uns empfohlene e-Zigaretten Starter Set enthält in den meisten fällen folgendes Zubehör: Elektrische Zigarette, USB-Ladegerät, Netzladegerät, 2 Akkus, mehrere Verdampfer (favorisieren). Die Haltbarkeit dieser “e-Zigarette” beläuft sich auf ca. 1,5 Jahren. Für unsere getesteten “-zigaretten Sets” liegen die kosten bei etwa 80 Euro um loslegen zu können, erwerben können Sie diese hier im E-Zigaretten Shop. Der Akku und der Verdampfer Ihrer elektronischen Zigarette: Der Akku heizt den Verdampfer auf eine hohe Temperatur, sodass die Depots “verdampfen”. Dies kostet Energie und hat mehrmaliges aufladen zufolge. Aufgrund der neuen Akku und Batterietechnik halten dies Akkus heute wesentlich länger als noch vor einigen Jahren. Dennoch sollten Sie bedenken das auch die Akkus nach einer bestimmten Anzahl von Ladezyklen ihre Leistung verlieren, und ausgetauscht werden müssen. Abgesehen davon hat meist ein Akku eine Garantiezeit von etwa 6 Monaten welche auf jeden Fall überstanden werden sollte. Man kann grob sagen, dass 1000 Ladezyklen ein Akku überstehen sollte. Im Falle einer Neuanschaffung eines Akkus, müssten Sie mit etwa 15 Euro pro Akku rechnen.Bei dem Verdampfer: (Zerstäuber, Atomizer, Vaporisierer) tritt nach einiger Zeit leider der Effekt auf, das nicht mehr genügend Dampf hergestellt werden kann. Grund dafür ist, dass der Verdampfer nach einer längeren Zeit aktiven Rauchens oder besser “Verdampfen” gesagt, leider “verstopft” und ausgetauscht werden sollte. Rechnen Sie daher mit einem weiteren Kostenfaktor von etwa 15 Euro pro Monat. Kosten der Nikotindepots: Die in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nikotinstärken angebotenen Nikotindepots (Juice, Propylenglykol – Aromastoffe) welche mittels Verdampfer erhitzt werden und somit vernebelt werden, stellen einen weiterem aber überschaubaren Kostenfaktor dar. Bei unserer Kalkulation haben wir 1 Depot mit etwa einer Schachtel Zigaretten verglichen. Somit belaufen sich die Kosten pro Nikotin Depot auf etwa: 1 Euro. Im vergleich zu eienr vollen Schachtel Zigaretten, belaufen sich die Kosten der Nikotin Depots im direkten vergleich zu “Tabak” auf etwa 1/4tel der Anschaffungskosten. Fazit: Zieht man unter allen Kosten einen Strich, so lässt sich sagen, dass die e-Zigarette (elektrisch rauchen) etwa halb so teuer sein wird als das konventionelle rauchen von Zigaretten.

Kommentar hinterlassen





Kommentar absenden